Lust auf eine gemeinsame Saison?

Bindung von Leistungsträgern im Vertrieb – 3 Strategien

Die Bindung von Leistungsträgern wird vor vor dem Hintergrund der demographischen Veränderung, auch in der Vertriebswelt, immer wichtiger. Die Mitarbeiterfluktuation ist kostspielig und wird vergrößert, wenn Sie einen wichtigen Mitarbeiter oder einen Ihrer “Leistungsträger” verlieren. Sie laufen nicht nur Gefahr, die Kundenbeziehungen zu stören, sondern auch, dass Leistungsträger nicht leicht zu ersetzen sind.

Ihre Leistungsträger haben enge Beziehungen zu Ihren Kunden aufgebaut, sie wissen, wie man Ihre Produkte und Dienstleistungen am besten verkauft und sie steigern den Umsatz für Ihr Unternehmen. Sie können nicht einfach jemanden neu einstellen und erwarten, dass er innerhalb von 6 Monaten die gleiche Leistung erbringt – das braucht Zeit. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, Leistungsträger zu binden.

Die Bindung von Leistungsträgern ist ein Ergebnis und keine Aktivität

Um großartige Mitarbeiter einzustellen, benötigen Sie ein exzellentes Recruiting, ein gutes und gründliches Onboarding und ein vom ersten Tag an diszipliniert funktionierendes Management.

Exzellentes Recruiting

Streben Sie nur nach Großartigem und warten Sie auf die richtige Person, die am besten zu Ihnen passt.

Onboarding

Stellen Sie sicher, dass neue Teammitglieder tatkräftig unterstützt werden, damit diese ihre Arbeit lernen – zu häufig wird Onboarding nur nebenbei erledigt.

Kontinuierliches Management

Jeder Mitarbeiter sollte einheitlich geführt werden. Das laufende oder kontinuierliche Management ist die aufwändigste und zeitaufwändigste Komponente – vom Makro- bis hin zum Mikromanagement. Positive Schritte in diesem Bereich werden dazu beitragen, Leistungsträger zu erschaffen und sie so zu binden, so dass diese Ihr Unternehmen nicht verlassen wollen.

Mitarbeiterbindung

Ein exzellentes Recruiting, ein fokussiertes Onboarding und ein kontinuierliches Management führten zu der gewünschten Mitarbeiterbindung. Wir alle haben es schon einmal gehört…. “Menschen verlassen Chefs, nicht Unternehmen”. Das liegt daran, dass sie nicht ausreichend gecoacht und entwickelt werden, um ihre besten Leistungen zu erbringen.

Befolgen Sie diese 3 wesentlichen Strategien, um Leistungsträger zu halten und unnötig hohen Kosten zu vermeiden:

1. Arbeiten Sie eng mit den Leistungsträgern zusammen

Jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass die folgenden Schritte in Bezug auf die Bindung von Leistungsträgern im Vertrieb in Betracht gezogen werden sollten, um Leistungsträger zu gewinnen und zu halten:

Lassen Sie Ihre Leistungsträger wissen, wie wichtig sie für das Unternehmen sind – denken Sie nicht nur daran, wie wertvoll sie heute sind, sondern auch daran, was sie in Zukunft für Ihr Unternehmen bedeuten.

Helfen Sie Ihren Leistungsträgern zu verstehen, wie und wo sie langfristig am besten in das Unternehmen passen – arbeiten Sie eng mit ihnen zusammen. Erstellen Sie gemeinsam Ziele und verfolgen gemeinsam das erreichen dieser. Das hilft Ihnen bei der Ihres Umsatzwachstums.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Leistungsträger Spaß an ihrer täglichen Arbeit haben – stellen Sie sicher, dass Einzelgespräche sowohl geschäftlich als auch persönlich ausgerichtet sind.

Führungskräfte spielen eine wesentliche Rolle bei der Bildung überdurchschnittlich engagierten Teams. Wenn Leistungsträger für ein außergewöhnliches Geschäft und das Abheben vom Wettbewerb unerlässlich sind, sind ebenfalls Manager unerlässlich, die Ihre Leistungsträger finden und an das Unternehmen zu binden.

Investieren Sie genug in Ihre Manager, um sicherzustellen, dass sie hoch motivierte Teams bilden? Haben sie die Werkzeuge und Prozesse, die sie benötigen, um außergewöhnliche Teams zu bilden und ihre Mitarbeiter zu halten?

2. Passen Sie Ihren Managementansatz an

Jeder Leistungsträger ist anders. Es ist riskant anzunehmen, dass sich alle gleich motivieren lassen. Daher ist es wichtig, Ihr Verständnis für jeden Leistungsträger in Ihrem Team zu schärfen, um herauszufinden, was ihn “ticken” lässt. Das ermöglicht Ihnen Ihren Managementansatz so anzupassen, dass er individuell und relevant wird.

Berücksichtigen Sie die folgenden Fragen, um Ihr Verständnis von Ihren Leistungsträgern zu vertiefen:

Ihre Persönlichkeit

Wer sind sie? Was ist ihre Persönlichkeit? Wie kommunizieren sie? Haben sie einen Sinn für Humor? Sind sie ruhig und zurückhaltend oder eher kontaktfreudig und extrovertiert? Bevorzugen sie es zu schreiben oder zu sprechen? Passen Sie Ihren Führungsstil den jeweiligen Persönlichkeiten an.

Ihre Werte und Ziele

Worum geht es ihnen? Was ist ihnen wichtig? Welche persönlichen und beruflichen Ziele haben sie? Wenn Sie das wissen, können Sie sich auf der richtigen Ebene mit Ihrem Leistungsträger verbinden und somit eine wesentlich stärkere Beziehung zu ihm aufbauen.

Ihre Fähigkeiten

Was können sie in ihrer Rolle gut? Was sind ihre Stärken? Welche Fähigkeiten bringen sie mit, die ihrer Rolle, Ihrem Team und Ihrer Organisation einen Mehrwert bringen? Wo müssen sie sich noch weiterentwickeln und wachsen? Welche Fähigkeiten würden mehr Wert bringen?

Leistungsträger müssen für das, was sie gut können, anerkannt werden, und noch wichtiger ist, dass sie herausgefordert werden, um zu lernen und zu wachsen. Stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, wo und wie Sie sie unterstützen können.

Ihre Motivation

Was treibt sie zum Handeln an? Was inspiriert sie etwas Bestimmtes zu tun? Verstehen Sie, was Ihre Leistungsträger motiviert – das ist entscheidend für ein effektives Coaching.

Sobald Sie die Antworten auf die oben gestellten Fragen gefunden haben, konzentrieren Sie sich in Bezug auf Ihre Mitarbeiterführung darauf. Integrieren Sie diese Aspekte in Ihre Coaching-Gespräche, Ihre Einzelgespräche und Ihre täglichen Interaktionen, damit Sie und Ihre Mitarbeiter die persönlichen und beruflichen Ziele erreichen.

3. Ihr Wohlbefinden verbessern

Geld ist nicht immer alles. Wenn es einem Leistungsträger gut geht, ist er unweigerlich mit dabei.

Written by

Hallo, ich bin Kim Barthel - Gründer und Geschäftsführer der Vollgas Vertriebsberatung.

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.